Hochschultage 2018

920x400px_ohne-Logo

Seid herzlich eingeladen zu einer Uniwoche der besonderen Art.

Euch erwarten zwei abwechslungsreiche und interessante Vorträge mit Dr. Peter Payne, einem amerikanischen Philosophen. Kommt am Mittwoch- und Donnerstagabend (25.+26.4.) vorbei im Potthoff-Bau und lasst euch einladen, über diese Themen ins Nachdenken zu kommen:
To believe or not to believe…that’s the question!
Free will or no choice…that’s the question!
(mehr Infos: siehe unten)

820x400px

Außerdem wollen wir euch von Montag bis Mittwoch mit kostenlosem Kaffee, Limo und Kuchen verwöhnen und euch eine entspannte Pause schenken.

Doch das ist noch lange nicht alles!
Du hättest gerne einen schicken und handbesprühten Beutel mit stylischen Motiven?
Du würdest gerne mal wieder dein inneres Kind rauslassen und z.B. ein paar Runden mit dem City-Roller drehen oder euch mit Kommilitonen bei ein paar Outdoor-Spiele amüsieren?
Dein Fahrrad bräuchte mal ein bisschen Öl, mehr Luft oder allgemein ein bisschen Hilfe gegen dieses Klappern?
Du hast Lust deine Meinung zu ein paar spannenden Themen da zu lassen und mit anderen darüber ins Gespräch zu kommen?
Du hast Fragen zum christlichen Glauben oder willst dich mit herausfordernde Fragen beschäftigen?

All das erwartet euch an unserem Spezial-Kaffeestand vor dem HSZ.
Eure SMD Dresden freut sich auf euch!

Und da bleibt nur noch die Frage: Bist du auch dabei?

 

Vortragsthemen

To believe or not to believe…that’s the question!

Dr. Phil. Peter Payne aus Kalifornien wird mit uns im ersten Vortrag über eine große und interessante Frage nachdenken:

Atheism vs. Christianity – Where Does the Evidence Point?
For most atheists, Naturalism, the view that all that is real is what is physical, is an almost certain truth which drives their immediate rejection of all religious claims. There are, however, good reasons for thinking that naturalism is false, reasons which do not depend at all on religious ideas. Metaphysical reasons based on the thesis that there is something like mind behind (not just within) nature. Through this alternative thinking, Christianity becomes an option deserving more serious investigation.

Free will or no choice…that’s the question!

Auch an unserem zweiten Abend mit Peter Payne wollen wir uns großen Fragen stellen. Seid dazu herzlich eingeladen!

Schopenhauer wrote, “A man can do what he wants, but not want what he wants.” Was he right? An increasing number of scientists are telling us that all of our thoughts, desires, aspirations, deliberations, decisions are not actually under the control of a conscious self; rather everything is determined by neural states and events over which the conscious mind has no control. Even if one thinks that conscious states have causal effects, these scientists tell us that all of these conscious states were determined by prior states of the brain, which were determined by prior states of the brain … all the way back to when the brain was beginning to develop in the womb. Three questions that will be raised and addressed are: 1. Does a scientific understanding of ourselves tell us that free will is an illusion? 2. Is there any way in which one can reasonably yet affirm that we have at least degree of free will? 3. Does it matter, in practical ways, whether we have any free will?

Referent:
Peter Payne ist Doktor der Philosophie und Managing Director des Institute for Credible Christianity. Als beliebter und erfahrener Redner ist er gerade in ganz Europa unterwegs.