Absolutheit des Glaubens und Notwendigkeit von Toleranz

Wie ist denn das nun mit dem Christentum in unserer Zeit, oder besser allgemeiner: mit den Religionen? Sie führen in ihrem Inneren einen Anspruch auf absolute Wahrheit mit sich, zuweilen erheben sie nach außen gerichtet sogar Anspruch auf absolute Geltung. Was muss von außen gesehen dazu gesagt werden? Und wie sieht es von innen her gesehen aus? Wie steht es um die Legitimität der Ansprüche der Religion(en)? Diese Fragen umkreisen etwas, was als Pluralitätskompetenz zu bestimmen ist. Es geht um einen zivilisierten, aufgeklärten Umgang mit Religion.

Der Vortrag will versuchen einige klärende Schneisen in das Dickicht der religionskulturellen Pluralität zu schlagen. Das geht nicht ohne religiöse und politische Positionierung. Daher soll im Anschluss an den Vortrag Zeit sein, die vorgetragene Position im gemeinsamen Fragen kritisch zu bedenken.

Unser Referent Prof. Dr. Christian Kahrs ist Rektor der Evangelischen Hochschule Moritzburg und Professor für Religionspädagogik.

Wann?    27.10., 19:30 Uhr

Wo?         HSZ/02

Was?       Hörsaalvortrag zum Thema „Absolutheit des Glaubens und Notwendigkeit von Toleranz“