Gentechnik am Menschen

Der ohnehin schnelle Fortschritt in der medizinischen Gentechnik hat sich durch die Genschere CRISPR/Cas noch beschleunigt. Biowissenschaftler sind heute sogar in der Lage, gezielt in die Fortpflanzung des Menschen einzugreifen. Was vor wenigen Jahren noch unvorstellbar schien, ist heute machbar. Dabei entwickeln sich unsere technischen Möglichkeiten schneller als die Fähigkeit der Gesellschaft, ethische Grundsatzentscheidungen zu treffen.

Was wollen, sollen und dürfen wir tun? Muss man den Fortschritt aufhalten? Nach welchen Maßstäben soll entschieden werden?

Darüber wollen wir gemeinsam nachdenken und haben uns dafür den Referenten
Prof. Dr. Siegfried Scherer eingeladen. Er forscht als Biologe mit gentechnischen Methoden an der TU München.

 

Wann?     Do., 16.01., 19:30 Uhr

Wo?        POT/81/H  Campus Navigator Potthof Bau – G.Maps

Sei herzlich eingeladen und bring gerne deine Freunde mit.

Wir freuen uns auf dich! :)

Deine smd_dresden