Gott ist allmächtig. Gott ist Liebe. Behaupten Christen.
Doch warum dann das Leid? Muss man es schönreden („nicht so schlimm“, „hat schon seinen Sinn“)?

Oder ist Leid der ultimative Nachweis, dass Gott gar nicht da ist? Warum das Leid gerade kein Argument gegen Gott ist – eher dafür – und wie man Leid ernstnehmen und trotzdem glauben kann.

Unser Referent Prof. Dr. Matthias Clausen, Ev. Hochschule Tabor in Marburg und Institut für Glaube und Wissenschaft (IGUW), wird mit uns diese spannenden Fragen diskutierten. Als Redner ist er unterwegs an Unis in ganz Deutschland und darüber hinaus.

Wann?    09.05.2019, 19:30 Uhr

Wo?       Hörsaal POT/81/h

Herzliche Einladung zu diesem hochinteressanten Vortrag!
Bring gerne noch weitere Freunde und Interessierte mit. :)