Hygienekonzept

… der SMD Freiberg gemäß der Corona-Verordnung des Freistaats Sachsen vom 24.06.2020

ENGLISH VERSION

 

Stand: 24.06.2020
Wir, die SMD Freiberg, nehmen die mit Covid19 verbundenen Gefahren und die Verantwortung, die wir diesbezüglich tragen, ernst. Wir erklären, uns im besten Wissen und Gewissen an die aktuellen Bestimmungen, Verordnungen und Hygienehinweise zu halten. Dieses Hygienekonzept gilt für alle Großgruppentreffen, welche ab dem 24.06.2020 stattfinden werden. Als Großgruppentreffen werden im Folgenden Treffen bezeichnet, bei denen die Gruppe sich an einem Ort versammelt.

1. Art der möglichen Veranstaltungen

Die SMD Freiberg organisiert nach §6(2) der Sächsische Corona-Schutz-Verordnung vom 12. Mai 2020 „Literaturhäusern, Kleinkunstbühnen, Einrichtungen der Soziokultur, Gästeführung“ (Punkt 3), wozu laut telefonischer Auskunft der sächsischen Corona-Hotline vom 14.05.2020 auch Wanderungen im Freien zählen. Diese Veranstaltungen bestehen aus einem Leiter und Teilnehmern, welche sich während der ganzen Zeit im geräumigen freien Bereich aufhalten (z.B. Wald oder Natur) und dabei einer Wanderroute folgen, die von der leitenden Person vorgegeben wird.

2. Regeln während der Veranstaltungen

Folgendes Hygienekonzept gilt ab 24.06.2020 in Übereinstimmung mit der aktuellen sächsischen Corona-Schutzverordnung für alle Teilnehmer an Veranstaltungen der SMD Freiberg. Jeder Teilnehmer erklärt, diese Regeln vor Teilnahme an der Veranstaltung gründlich gelesen und zur Kenntnis genommen zu haben und diese zu befolgen. Bei Nichtbefolgen kann ein Ausschluss von der Veranstaltung erfolgen.

Bei allgemeinem Unwohlsein, oder Verdacht eines Kontakts mit einem vorliegenden Coronafall, bitten wir von der Teilnahme an der Veranstaltung abzusehen.

Allgemeine Hygieneregeln sind selbstverständlich einzuhalten. Als solche sind u.a. zu betrachten: häufiges und vor allem gründliches Händewaschen, Niesen in die Armbeuge, etc.

 

Mund-Nasen-Bedeckung tragen: Bei unseren Veranstaltungen im Außenbereich ist das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung empfohlen.

 

Abstand halten: Zu jedem Zeitpunkt muss ein Mindestabstand von 1,5 Metern gewährleistet sein. Körperkontakt einschließlich Händeschütteln oder Umarmungen sind zu unterlassen. Personen, die zusammenwohnen, sind von dieser Abstandsregelung untereinander ausgenommen.

 

Protokollierung der Teilnehmer: Bei unseren Veranstaltungen protokollieren wir bis auf Weiteres alle Teilnehmer. Dies geschieht, um ggf. gegenüber Gesundheitsämtern Auskunft geben zu können. Diese Daten werden lediglich für diesen Zweck gespeichert und mit Ausnahme von berechtigten Behörden nicht an Dritte weitergegeben.

 

Da wir uns aufgrund der andauernden Sachlage dieses Semester nicht in unserem gewohnten Treffpunkt (Tee-Ei) versammeln können, werden keine Großgruppentreffen in Innenräumen stattfinden. Somit sind zusätzliche Regelungen bezüglich Treffen in Räumen vorerst nicht aufgeführt.

Um eine bessere Planung der Veranstaltungen zu ermöglichen, ist eine Voranmeldung erwünscht. Diese kann bei jedem unserer freiwilligen Mitarbeiter oder per Mail.