Woran denkst du, wenn du „frei!“ liest? An den Zusammenhang von Kleinschreibung und Interpunktion in Fragesätzen und Überschriften? Ähm … Darauf wollte ich eigentlich nicht hinaus. Also anders gefragt: Was kommt dir bei „Freiheit“ in den Sinn? Mir sind folgende Dinge, in ganz zufälliger Reihenfolge, eingefallen:

  • Meer = Freiheit
  • frei sein wie der Wind
  • Freie und Hansestadt Hamburg
  • Glaubensfreiheit
  • frei und unabhängig sein
  • Meinungs- und Pressefreiheit
  • Freie Körperkultur
  • bitte freimachen!

Was steht auf deiner Liste drauf? Und was davon ist dir am wichtigsten? Frei und unabhängig von anderen zu sein, tun und lassen zu können, was du willst? Oder Meinungsfreiheit, sagen zu können, was du denkst und fühlst? Mir ist als Erstes das Meer in den Sinn gekommen, für mich der Inbegriff von Freiheit: Weiter Blick, Wind und Wellenrauschen … (Zu einem Meeresbild hat’s diesmal leider nicht gereicht, tut mir Leid. Andererseits gehört zu einem weiten Horizont ja auch ein weiter Himmel …)

Im Sommersemester 2017 beschäftigen wir als Hochschul-SMD Hamburg uns mit genau dem Thema: frei. Was heißt frei sein in unserer heutigen Welt? Und wo ist Freiheit eingeschränkt? Freiheit hat viele Aspekte – politische, private, religiöse, wissenschaftliche … Ein paar davon gucken wir uns in den nächsten Monaten etwas genauer an. Beispielsweise denken wir über den Stand der weltweiten Religionsfreiheit nach, über die Freiheit (und Grenzen) von Wissenschaft oder über den freien Willen des Menschen – gibt es den überhaupt (den Willen, nicht den Menschen)? Alle Termine, Orte und Infos findest du in unserem Semesterprogramm. Du bist herzlich eingeladen – fühl dich frei, zu kommen! 😉