Freizeiten

Wir gehen als SMD Gruppe Ulm jedes Semester auf eine gemeinsame Freizeit nach Urspring (ca. 20 km von Ulm).

Dort wollen wir gemeinsam Gott erleben und Zeit zusammen verbringen. Es ist also die perfekte Möglichkeit um uns ganz entspannt näher kennen zu lernen und Gemeinschaft zu haben – vor allem als Ersti bist du herzlich willkommen!

Facts für die kommende SemesterAnfangsFreizeiT (SAFT):

Wann?   09.11. – 11.11.2018
Wo?      Urspring
Thema?  „Mein Fundament“ von Daniel Rentschler (Pastor der CityChurch Ulm) und Miriam Menz
Wer?      Neulinge, sowie „alte Hasen“, die Gemeinschaft mit SMDlern und Gott erleben wollen

 

Eindrücke

weitere Bilder findest du hier.


… Zitatebox

„Ein Wochenende, um Abstand vom Alltag zu bekommen“
„Kontakte knüpfen“
„Mit viel Gelegenheit zum Nachdenken und Zeit für Gespräche, Spaß und Action“ 
„Lobpreis am Lagerfeuer“ 
„Leute kennen lernen in entspannter Atmosphäre“
„Fußball im Dunkeln“
„Gott neu begegnen & erfahren“  
„Ruhe vor dem Studentenstress.“  
„Sich Zeit nehmen für Gott, ihn suchen und finden, fernab vom Alltag“
„Fußball im Dunkeln“
„Lobpreis im Regen“

 


…Erlebnisberichte

Die SOFT am Ende des letzten Semesters begann am Freitag nach dem Abendessen in ganz lockerer Stimmung mit lustigen Kennenlernspielen. Danach hatten wir einen schönen gemeinsamen Abend mit Gesellschaftsspielen und Lobpreis.

Am Samstag ging’s dann inhaltlich weiter mit einem ausführlichen Input vom Referenten Silas Krampulz zum Semesterthema „Einer für alle, alle für einen – und für was lebst du?“ anhand einer Stelle aus einem Paulusbrief.

Ich fand seine Ausführungen sehr herausfordernd, weil sie mich stark zum Nachdenken angeregt haben über mein Leben im Glauben und meine Ziele im Leben. Daher tat es gut, dass es am späten Nachmittag dann im Freien weiterging mit Ballspielen. Nach dem Grillen am Abend saßen wir noch lang zusammen am Lagerfeuer für Lobpreis, Gespräche und Gemeinschaft, mein persönlicher Höhepunkt der SOFT.

Am Sonntag stellten uns ein paar Leute aus der Gruppe Menschen vor, die aufgrund ihres Lebens für Jesus Vorbilder sein können, zum Teil sehr eindrückliche und bewegende Zeugnisse, bevor die SOFT mit gemeinsamem Gebet und dann mit Mittagessen beendet wurde. Insgesamt war es ein intensives Wochenende mit viel Zeit, sich mit anderen SMD’lern zu unterhalten und sich dadurch besser kennenzulernen.

 – Sabine